Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gefahrzeichen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gefahrzeichens · Nominativ Plural: Gefahrzeichen
Nebenform Gefahrenzeichen · Substantiv · Genitiv Singular: Gefahrenzeichens · Nominativ Plural: Gefahrenzeichen
Worttrennung Ge-fahr-zei-chen
Wortzerlegung Gefahr Zeichen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Verkehrswesen Verkehrszeichen, das eine Gefahr, eine Gefahrenstelle anzeigt

Verwendungsbeispiele für ›Gefahrzeichen‹, ›Gefahrenzeichen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die heutige schlechte Prognose ihrer Wirtschaft ist mir nur ein Gefahrzeichen mehr. [Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 68]
Das Gefahrzeichen »Kinder« und das Hinweiszeichen »Schule« machten auf eine linksseitig liegende Grundschule aufmerksam. [Die Zeit, 22.12.1972, Nr. 51]
Zitationshilfe
„Gefahrzeichen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gefahrzeichen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gefahrstoff
Gefahrpotenzial
Gefahrpotential
Gefahrlosigkeit
Gefahrgutverordnung
Gefalle
Gefallen
Gefallene
Gefallenendenkmal
Gefallenenehrung