Gefangene, die oder der

GrammatikSubstantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Gefangenen · Nominativ Plural: Gefangene(n)
Mit Pluralendung -n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Gefangenen, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Gefangene.
WorttrennungGe-fan-ge-ne (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Gefangene‹ als Erstglied: ↗Gefangenenanstalt · ↗Gefangenenaufseher · ↗Gefangenenaustausch · ↗Gefangenenbaracke · ↗Gefangenenlager · ↗Gefangenenmeuterei · ↗Gefangenenmisshandlung · ↗Gefangenentransport · ↗Gefangenenwärter
 ·  mit ›Gefangene‹ als Letztglied: ↗Baugefangene · ↗Kriegsgefangene · ↗Mitgefangene · ↗Schutzhaftgefangene · ↗Strafgefangene
eWDG, 1967

Bedeutung

jmd., der gefangengenommen worden ist
siehe auch fangen (1 b)
a)
Kriegsgefangener
Beispiele:
während der Patrouille hat der Spähtrupp Gefangene gemacht (= gegnerische Soldaten gefangengenommen)
ein Gefangener ist aus dem Lager ausgebrochen
die Gefangenen kommen in ein Sammellager
Gefangene austauschen, entlassen
b)
Häftling
Beispiele:
ein politischer Gefangener
ein entlaufener Gefangener
Gefangene sind ausgebrochen, entflohen
c)
übertragen
Beispiel:
Aber er war schon der Gefangene seines neu erwachten Gefühls [L. Frank2,223]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Amnestie Austausch Behandlung Folter Folterung Freilassung Gefängnis Haft Haftanstalten Hungerstreik Lager Misshandlunge Mißhandlung Verhör Wärter austauschen befreien einsitzen entlassen foltern freikommen freilassen irakisch mißhandeln palästinensisch politisch prominent unterbringen verurteilt weiblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gefangene‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der älteste Gefangene der neuen Abteilung ist 75, einer sitzt mit kleinen Unterbrechungen seit 42 Jahren.
Die Zeit, 28.12.2012, Nr. 52
Ich fühlte mich meiner Freiheit beraubt, plötzlich war ich ein Gefangener.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 3
Die Zahl der Gefangenen in unserer Hand stieg auf mehr als 135000 Mann.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1950]
Die Handwerker unter den Gefangenen arbeiteten monatelang an diesem Bau.
Langhoff, Wolfgang: Die Moorsoldaten, Stuttgart: Verl. Neuer Weg 1978 [1935], S. 279
Oft fliehen die Gefangenen aus der Qual der höllischen Tage in den Tod.
Toller, Ernst: Eine Jugend in Deutschland, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1985 [1933], S. 63
Zitationshilfe
„Gefangene“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gefangene>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gefangen setzen
gefangen nehmen
gefangen halten
Gefänge
Gefältel
Gefangenenanstalt
Gefangenenaufseher
Gefangenenaustausch
Gefangenenauto
Gefangenenbaracke