Gefeilsche, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gefeilsches · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungGe-feil-sche
eWDG, 1967

Bedeutung

abwertend fortwährendes Feilschen
Beispiel:
Gefeilsche um Stücke der römischen Beute [Feuchtw.Jüd. Krieg104]

Thesaurus

Synonymgruppe
harte Verhandlung · hartes Verhandeln  ●  Gefeilsche  ugs. · ↗Geschacher  ugs. · ↗Gezerre (um)  ugs., fig.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • feilschen · ↗handeln · ↗schachern  ●  feilschen wie ein Teppichhändler  ugs. · feilschen wie im türkischen Basar  ugs., variabel

Typische Verbindungen
computergeneriert

Entschädigung Gezerre Kompromiß Steuerreform beenden einlassen endlos jahrelang kleinlich losgehen monatelang peinlich unwürdig weitergehen wochenlang würdelos zäh üblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gefeilsche‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn offenkundig zählten am Ende des monatelangen Gefeilsches andere Fragen.
Die Welt, 15.11.2004
Am Ende dieses peinlichen Gefeilsches haben alle Beteiligten verloren, der weiße Sport hat einen schwarzen Klecks mehr.
Süddeutsche Zeitung, 25.01.1995
Viele der wohlgesetzten Worte aus der Provinz sind nur die Ouvertüre eines herbstlichen Gefeilsches.
Die Zeit, 25.08.1978, Nr. 35
Gewinnerin des diesjährigen Gefeilsches ums Geld ist Bildungsministerin Edelgard Bulmahn (SPD).
Bild, 22.06.2000
Zitationshilfe
„Gefeilsche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gefeilsche>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gefege
Gefechtszone
Gefechtszettel
Gefechtsübung
Gefechtsstärke
gefeit
Gefeixe
Gefels
gefenstert
Gefertigte