Geflügelfarm, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGe-flü-gel-farm
WortzerlegungGeflügelFarm
eWDG, 1967

Bedeutung

Farm, in der Geflügelaufzucht in großem Maßstab betrieben wird
Beispiel:
eine große, modern angelegte Geflügelfarm

Typische Verbindungen zu ›Geflügelfarm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Huhn betroffen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geflügelfarm‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geflügelfarm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Davon sei auch eine auf dem Hof betriebene Geflügelfarm betroffen.
Süddeutsche Zeitung, 09.04.2001
Zwei dieser Container aus Niedersachsen stehen inzwischen auf holländischen Geflügelfarmen.
Die Welt, 13.03.2003
Kiloweise belastendes Material war auf einer Geflügelfarm südlich von Bagdad gefunden worden.
Süddeutsche Zeitung, 26.09.1998
Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums importierte Japan im vergangenen Jahr rund 114.000 Hühner aus deutschen Geflügelfarmen.
Die Zeit, 13.07.2007 (online)
Bis 1983 sollen die Niedersachsen 43 komplette Geflügelfarmen in den menschenarmen, aber ölreichen Wüstenstaat exportieren.
Der Spiegel, 21.12.1981
Zitationshilfe
„Geflügelfarm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gefl%C3%BCgelfarm>, abgerufen am 29.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geflügelfarce
Geflügelcrème
Geflügelcholera
Geflügelbrühe
Geflügelbetrieb
Geflügelfleisch
geflügelfromm
Geflügelhalter
Geflügelhaltung
Geflügelhof