Geflügelfleisch, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Geflügelfleisch(e)s · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Ge-flü-gel-fleisch
Wortzerlegung  Geflügel Fleisch

Typische Verbindungen zu ›Geflügelfleisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geflügelfleisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geflügelfleisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die deutschen Bauern sind auf dem Weg zu einer gewaltigen Überproduktion von Geflügelfleisch.
Die Zeit, 17.01.2012 (online)
Ich würde mir aber sicher keinen Zwang antun, von gekochtem Geflügelfleisch zu essen.
Die Welt, 09.02.2004
Die Getränke zum Geflügel richten sich nach der Farbe des Geflügelfleisches.
Neumann, Heinz u. Scharfe, Adolf: Gekonnt serviert, Berlin: Verl. Die Wirtschaft 1967, S. 109
Beim Import von Geflügelfleisch wird vermutlich in größerem Umfang manipuliert.
Süddeutsche Zeitung, 04.12.2001
Den Schaden hatten die Kunden, die belastete Eier und Geflügelfleisch gekauft haben.
Der Tagesspiegel, 02.06.2002
Zitationshilfe
„Geflügelfleisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gefl%C3%BCgelfleisch>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geflügelfarm
Geflügelfarce
Geflügelcrème
Geflügelcholera
Geflügelbrühe
geflügelfromm
Geflügelhalter
Geflügelhaltung
Geflügelhof
Geflügelklein