Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Geflüster, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Geflüsters · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Ge-flüs-ter
Wortzerlegung ge- flüstern
Wortbildung  mit ›Geflüster‹ als Letztglied: Ballgeflüster · Bettgeflüster · Hintertreppengeflüster
eWDG

Bedeutung

das (fortwährende) Flüstern
Beispiele:
ein lebhaftes, reges, unverständliches, heiseres Geflüster
als er eintrat, begann ein allgemeines Geflüster und Getuschel
als er um Ruhe bat, erstarb das Geflüster

Thesaurus

Synonymgruppe
Flüstern · Geflüster · Gemunkel · Geraune · Getuschel · Murmeln · Raunen
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Geflüster‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geflüster‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geflüster‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am anderen Tag war ein heimliches Geflüster durchs Lager gegangen. [Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 53]
Unter schüchternem Geflüster, fast schweigend wälzt sich der Zug durch die Straßen. [Die Zeit, 18.12.1992, Nr. 52]
Ihr öffentlicher Auftrag ist besser als das Geflüster der letzten Jahrzehnte. [Die Zeit, 09.05.1969, Nr. 19]
Jeder fühlt sich von dem leisesten Geflüster einer Kritik in seiner eigenen Sicherheit bedroht. [Die Zeit, 16.10.1952, Nr. 42]
Die beiden Diplomaten sollen sich diesem Geflüster zufolge ziemlich lange gegenseitig blockiert haben. [Süddeutsche Zeitung, 30.01.1998]
Zitationshilfe
„Geflüster“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gefl%C3%BCster>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geflügelzüchter
Geflügelzucht
Geflügelwurst
Geflügelskabies
Geflügelschere
Gefolge
Gefolgschaft
Gefolgschaftsangehörige
Gefolgschaftsführer
Gefolgschaftsmitglied