Geflenne, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Geflennes · wird nur im Singular verwendet
Nebenform seltenGeflenn · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Geflenn(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungGe-flen-ne ● Ge-flenn
Grundformflennen
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend fortwährendes Flennen
Beispiel:
hör auf mit dem Geflenne!

Thesaurus

Synonymgruppe
Geheul · ↗Geheule · Jammern · weinerliches Gebaren  ●  Geflenne  ugs. · ↗Gejammer  ugs. · Gejammere  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach einer halben Stunde Geklatsche, Geflenne und Gebettel durch das ergebene Publikum kehrte er zurück.
Der Tagesspiegel, 12.01.2004
Mit Martins Geflenne über dem Kadaver kippt das als klassische Tragödie konzipierte Stück in dieser Aufführung um in ein peinigendes Rührstück.
Süddeutsche Zeitung, 07.02.2004
Zitationshilfe
„Geflenne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geflenne>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geflenn
Geflehe
gefleckt
Geflecht
Geflatter
Geflimmer
Geflirr
Geflirre
geflissentlich
Geflitz