Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gefolgschaftstreue, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gefolgschaftstreue · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Ge-folg-schafts-treue
Wortzerlegung Gefolgschaft Treue
eWDG

Bedeutung

historisch Treue der germanischen Gefolgsleute zu ihrem Gefolgsherrn
übertragen
Beispiel:
Der Turnerbund ist auf unbedingtem Gehorsam und Gefolgschaftstreue aufgebaut [ F. WolfGrenze5,129]

Verwendungsbeispiele für ›Gefolgschaftstreue‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir stehen zu ihm in germanischer Gefolgschaftstreue – Sie können uns quälen, aber nicht demütigen und zerbrechen! [Die Welt, 10.01.2005]
Und bei manchen Verbündeten haben sie eine nicht weniger archaische rückhaltlose Gefolgschaftstreue herbeigebombt. [Süddeutsche Zeitung, 29.09.2001]
Solange er nach dem Ministersessel strebte, hat er seinen Bauern allerlei versprochen, nicht zuletzt die zur Gefolgschaftstreue verpflichtenden besseren Preise. [Die Zeit, 15.07.1948, Nr. 29]
In ihr übertrug der Ritter die Gefolgschaftstreue gegenüber dem Feudalherrn auf die Herrin. [Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 24]
Sie zogen als Halbnomaden durch die Weite Nordafrikas, Gefolgschaftstreue war ihnen fremd. [Die Zeit, 27.05.2002, Nr. 21]
Zitationshilfe
„Gefolgschaftstreue“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gefolgschaftstreue>.

Weitere Informationen …

Diesen Artikel teilen:

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gefolgschaftsmitglied
Gefolgschaftsführer
Gefolgschaftsangehörige
Gefolgschaft
Gefolge
Gefolgsfrau
Gefolgsherr
Gefolgsleute
Gefolgsmann
Gefrage