Gefolgsmann, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gefolgsmann(e)s · Nominativ Plural: Gefolgsmänner
Aussprache
WorttrennungGe-folgs-mann
WortzerlegungGefolgeMann
eWDG, 1967 und DWDS, 2016

Bedeutung

historisch Angehöriger einer Gefolgschaft
entsprechend der Bedeutung von GefolgsleuteQuelle: DWDS, 2016
Beispiel:
der Gefolgsmann steht unter dem Schutz des Gefolgsherrn
übertragen Anhänger

Den originalen WDG-Artikel können Sie hier anschauen.

Thesaurus

Synonymgruppe
Ergebener · Gefolgsmann · Getreuer
Synonymgruppe
Anhänger · ↗Gefolgsleute · Gefolgsmann · ↗Jünger · ↗Schüler  ●  ↗Adept  geh. · ↗Eleve  geh., veraltet · Getreuer  geh.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Apostel · ↗Jünger · einer der Zwölf
  • Die Söhne des Osiris · ↗Freimaurer
  • Jakobiten · Jakobiter
  • Albigenser · Albingenser · ↗Katharer
  • Auspeitscher · ↗Flagellant · ↗Geißler
  • Chlysten · Gottesleute · Schaloputen
  • Skopzen · Weiße Lämmer · Weiße Tauben
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Diktator Führer Kanzler König Ministerpräsident Nachfolger Parlamentspräsident Parteichef Premier Premierminister Präsident Regierungschef Staatspräsident bedingungslos blind brav einstig eng ergeben ersetzen früh gelten getreu installieren langjährig loyal stramm treu verläßlich zuverlässig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gefolgsmann‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da wurde auch die rührende Geschichte des treuen Gefolgsmannes G. Shepherd publik.
Die Zeit, 09.03.1990, Nr. 11
Trotzdem ist Roger Bacon ein Gefolgsmann der alten augustinischen Tradition.
Hirschberger, Johannes: Geschichte der Philosophie, Bd. 1: Altertum und Mittelalter. In: Mathias Bertram (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1948], S. 4956
Denn die fordert Treue auch zum untreuen Mann, und sie erwartet dasselbe von den Söhnen für die Eltern, vom Gefolgsmann für den Herren.
Die Welt, 14.03.2000
Aber auch Herrn von Mendelsinger schien der neue Gefolgsmann mehr als nur sehr gut gefallen zu haben.
Gütersloh, Albert Paris: Sonne und Mond, München: Piper 1984 [1962], S. 287
Sie lebten aber zum großen Teil in den Städten als Gefolgsmänner und Kriegsknechte der Grafen.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Zweiter Teil: Die Germanen, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1921], S. 17815
Zitationshilfe
„Gefolgsmann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gefolgsmann>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gefolgsleute
Gefolgsherr
Gefolgschaftstreue
Gefolgschaftsmitglied
Gefolgschaftsführer
Gefrage
gefragt
gefräßig
Gefräßigkeit
Gefreite