Gefrage, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gefrages · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungGe-fra-ge
formal verwandt mitfragen
eWDG, 1967

Bedeutung

abwertend fortwährendes Fragen
Beispiel:
sein ewiges Gefrage geht mir allmählich auf die Nerven!

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sollten mit dem ganzen verdammten Gefrage noch verschont werden.
Grimm, Hans: Volk ohne Raum, München: Langen 1932 [1926], S. 317
Der versierte Jäger Nabokov fühlt sich durch Humberts bieder-schlaues Gefrage gestört und weist ihn seinerseits zurück.
Die Zeit, 29.04.1999, Nr. 18
Der Service gibt sich aufmerksam an der Grenze zur Servilität mit zu viel Hat's -geschmeckt - Gefrage.
Der Tagesspiegel, 16.02.2002
Zitationshilfe
„Gefrage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gefrage>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gefolgsmann
Gefolgsleute
Gefolgsherr
Gefolgschaftstreue
Gefolgschaftsmitglied
gefragt
gefräßig
Gefräßigkeit
Gefreite
Gefreitenwinkel