Gegenargument, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Ge-gen-ar-gu-ment
Wortzerlegung gegen-Argument
eWDG

Bedeutung

siehe auch Gegenaktion
Beispiele:
ein Argument mit einem Gegenargument entkräften
ein kaum überzeugendes Gegenargument
er fand keine Gegenargumente

Thesaurus

Synonymgruppe
E · ↗Einwand · ↗Entkräftung · Gegenargument · ↗Gegenbeweis · ↗Widerlegung  ●  ↗Elenchus  geh., lat., griechisch · ↗Falsifikation  geh. · ↗Falsifizierung  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Gegenargument‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gegenargument‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gegenargument‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich persönlich dachte lange darüber nach, ob man das wohl tun sollte; mir fiel bisher aber noch kein Gegenargument ein.
Bild, 06.02.2001
Doch bevor auch nur ein einziges vom Minister autorisiertes Papier auf dem Tisch liegt, haben die Länder bereits ihre Gegenargumente ausgebreitet.
Süddeutsche Zeitung, 06.11.1996
Klugen und wohlüberlegten Gegenargumenten können sie sich auf die Dauer nicht verschließen.
Smolka, Karl: Gutes Benehmen von A - Z. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1957], S. 18920
Man hat auch gegen diese so plausible Deutung mancherlei Gegenargumente versucht, doch die meisten wohl zu Unrecht.
Bölsche, Wilhelm: Das Leben der Urwelt, Leipzig: Dollheimer 1931 [1931], S. 83
Das war befremdlich, doch klang es als Gegenargument nicht schlecht.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 411
Zitationshilfe
„Gegenargument“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gegenargument>, abgerufen am 16.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gegenanzeige
Gegenantrag
Gegenansicht
Gegenangriff
Gegenangebot
Gegenargumentation
Gegenaufklärung
Gegenaussage
Gegenbahn
Gegenbedingung