Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gegenbahn, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ge-gen-bahn
Wortzerlegung gegen- Bahn
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich Bahn, die in entgegengesetzter Richtung verkehrt
Beispiel:
auf die Gegenbahn warten

Verwendungsbeispiele für ›Gegenbahn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir fuhren dann sechs Minuten bis Taufkirchen und haben dann noch einmal zwölf Minuten auf die nächste Gegenbahn aus München gewartet. [Süddeutsche Zeitung, 15.10.2001]
Der Mann war auf der Leipziger Straße zum Potsdamer Platz unterwegs, als er bewusstlos wurde und auf die Gegenbahn geriet. [Der Tagesspiegel, 31.01.2005]
Gleich darauf überholte uns jener Straßenbahnwagen, der an der Weiche Magdeburger Straße auf die Gegenbahn hatte warten müssen. [Grass, Günter: Die Blechtrommel, Darmstadt: Luchterhand 1959, S. 302]
Zitationshilfe
„Gegenbahn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gegenbahn>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gegenaussage
Gegenaufklärung
Gegenargumentation
Gegenargument
Gegenanzeige
Gegenbedingung
Gegenbefehl
Gegenbegriff
Gegenbehauptung
Gegenbeispiel