Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gegenbedingung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Ge-gen-be-din-gung
Wortzerlegung gegen- Bedingung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

auf die Bedingung(en) einer Gegenpartei o. Ä. hin gestellte Bedingung

Verwendungsbeispiele für ›Gegenbedingung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oder würde er bloß Gegenbedingungen stellen und damit immerhin weitere Verhandlungen ermöglichen? [Die Zeit, 10.02.1964, Nr. 06]
Schon heute zeigen die für eine Wiederaufnahme der Pariser Gespräche von beiden Seiten vorgelegten Bedingungen und Gegenbedingungen Nixons neue Verstrickungen im alten vietnamesischen Teufelskreis. [Die Zeit, 21.04.1972, Nr. 16]
Zitationshilfe
„Gegenbedingung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gegenbedingung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gegenbahn
Gegenaussage
Gegenaufklärung
Gegenargumentation
Gegenargument
Gegenbefehl
Gegenbegriff
Gegenbehauptung
Gegenbeispiel
Gegenbeschuldigung