Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gegenindikation, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ge-gen-in-di-ka-ti-on
Wortzerlegung gegen- Indikation

Verwendungsbeispiele für ›Gegenindikation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Gegenindikation liegt auch dann vor, wenn der letzte Abbruch erst 6 Monate zuvor vorgenommen wurde. [konkret, 1990]
Dementsprechend stellen labil kompensierte Psychosen eine Gegenindikation für meditative Übungen dar. [Pfeiffer, Wolfgang M.: Meditation und Trance. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 21848]
Da findet sich dann im DDR‑Recht die Verpflichtung der die Schwangerschaft abbrechenden Ärzte und Ärztinnen in der stationären Einrichtung, Gegenindikationen zu prüfen. [konkret, 1990]
Dies bedeutet praktisch, daß ein Schwangerschaftsabbruch immer erlaubt ist, wenn die Schwangere sich auf das Bestehen der sozialen Indikation beruft und keine medizinische Gegenindikation vorliegt. [Die Zeit, 15.03.1991, Nr. 12]
Zitationshilfe
„Gegenindikation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gegenindikation>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gegenhöhe
Gegengutachten
Gegengruß
Gegengrund
Gegengriff
Gegeninduktion
Gegenkaiser
Gegenkandidat
Gegenkandidatur
Gegenkathete