Gegenkandidatur

WorttrennungGe-gen-kan-di-da-tur
Wortzerlegunggegen-Kandidatur
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Aufstellung als Gegenkandidat für eine Wahl

Typische Verbindungen
computergeneriert

Parteitag angekündigt ankündigen anmelden ausschließen entschließen erwägen verhindern verzichten zurückziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gegenkandidatur‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu einer Gegenkandidatur für eine bessere Position konnte er sich jedoch nicht entschließen.
Die Zeit, 05.08.1994, Nr. 32
Eine Gegenkandidatur wird vorbereitet; wer sie übernehmen soll, ist aber noch ungewiss.
Die Welt, 25.02.2004
Daß es spontan zu einer Gegenkandidatur kommen könnte, wurde ausgeschlossen.
Süddeutsche Zeitung, 28.11.1998
Die zunächst gehandelte Petra Pau ist zu einer Gegenkandidatur aber nicht bereit.
Der Tagesspiegel, 09.10.2002
Seinen Gegnern um Geißler wollte er möglichst wenig Zeit lassen, den Widerstand zu organisieren und Truppen für eine Gegenkandidatur zu sammeln.
Der Spiegel, 28.08.1989
Zitationshilfe
„Gegenkandidatur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gegenkandidatur>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gegenkandidat
Gegenkaiser
Gegeninduktion
Gegenindikation
Gegenhöhe
Gegenkathete
Gegenklage
Gegenkläger
gegenklassisch
Gegenkompliment