Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gegenkonditionierung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Ge-gen-kon-di-ti-onie-rung · Ge-gen-kon-di-tio-nie-rung
Wortzerlegung gegen- Konditionierung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Pädagogik, Psychologie Lernvorgang, bei dem ein bestimmte Reaktionen bedingendes Verhalten durch Koppelung von Reiz und Spontanreaktion umgekehrt wird
Zitationshilfe
„Gegenkonditionierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gegenkonditionierung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gegenkompliment
Gegenkläger
Gegenklage
Gegenkathete
Gegenkandidatur
Gegenkonzept
Gegenkraft
Gegenkreisen
Gegenkritik
Gegenkultur