Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gegenkultur

Worttrennung Ge-gen-kul-tur
Wortzerlegung gegen- Kultur
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Soziologie Kultur einer Gruppe in einer Gesellschaft, die deren Kultur in bestimmten Teilen ablehnt und dafür eigene Normen und Werte setzt

Thesaurus

Synonymgruppe
Alternativszene · Gegenkultur · Protestkultur
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Gegenkultur‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gegenkultur‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gegenkultur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber es gab zur gleichen Zeit eine starke Gegenkultur, deren Anhänger davon überzeugt waren, dass Kinder zwangfrei aufwachsen sollten. [Die Zeit, 15.07.1999, Nr. 29]
Damals traten die Gegenkulturen in Opposition zum System, das sie zugleich verändern wollten. [Die Zeit, 02.02.2009, Nr. 05]
In der kargen, rauen Region entwickelte sich eine Art Gegenkultur. [Süddeutsche Zeitung, 03.11.2001]
Denn einerseits wollen sie Gegenkultur machen, warten aber andererseits doch nur darauf, ein Teil des Systems zu werden. [Die Welt, 03.03.2001]
Da ahnt man, täglich berieselt oder zugedröhnt, plötzlich die Kraft einer Gegenkultur. [Der Tagesspiegel, 05.04.2005]
Zitationshilfe
„Gegenkultur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gegenkultur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gegenkritik
Gegenkreisen
Gegenkraft
Gegenkonzept
Gegenkonditionierung
Gegenkurs
Gegenkönig
Gegenleistung
Gegenlicht
Gegenlichtaufnahme