Gegenreaktion

WorttrennungGe-gen-re-ak-ti-on
Wortzerlegunggegen-Reaktion
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

gegen etw. (eine Handlung, Einwirkung o. Ä.) gerichtete Reaktion

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anstieg Aufschlag Einbuße Händler Kursgewinn Kursrutsch Kursverlust Reaktion Verlust ausbleiben auslösen begründen entsprechend erzeugen heftig herausfordern hervorrufen israelisch massiv nationalistisch normal provozieren scharf technisch werten überfällig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gegenreaktion‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Möglicherweise kippt der Index nach einer kurzen technischen Gegenreaktion wieder ins Minus ", fügte er an.
Die Welt, 01.06.2001
Vielmehr erwartet er in nächster Zeit heftige Gegenreaktionen des Handwerks.
C't, 1998, Nr. 5
Immer in schwierigen Momenten waren wir zu einer Gegenreaktion fähig.
Süddeutsche Zeitung, 13.06.1994
Maler eine Gegenreaktion auf den Tonschnitt: anknüpfend an die Kunst des Quattrocento wurde ein neuer L. begründet.
o. A.: Lexikon der Kunst - L. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 30305
Die Persönlichkeit findet ihr seelisches Gleichgewicht wieder, weil sie sich "entladen" kann, ohne zu stark auf nachhaltige Gegenreaktionen achten zu müssen.
Werner, Reiner: Das verhaltensgestörte Kind, Berlin: Dt. Verl. d. Wiss. 1973 [1967], S. 121
Zitationshilfe
„Gegenreaktion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gegenreaktion>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gegenprotest
Gegenpropaganda
Gegenprobe
Gegenposition
Gegenpol
gegenrechnen
Gegenrechnung
Gegenrede
Gegenreformation
gegenreformatorisch