Gegenspielerin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gegenspielerin · Nominativ Plural: Gegenspielerinnen
Worttrennung Ge-gen-spie-le-rin
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Gegenspieler
Beispiele:
Die Mittelfeldspielerin knickte am Samstag bei einem Zweikampf um, als sie ihrer Gegenspielerin auf den Fuß trat. [Die Zeit, 21.06.2015 (online)]
Die soziale Frage ist nie die Gegenspielerin der Identitätspolitik. Im Gegenteil, beide bedingen sich gegenseitig. [Süddeutsche Zeitung, 01.12.2018]
Rubalcaba setzte sich auf dem 38. Parteikongress im südspanischen Sevilla nur knapp mit 487 zu 465 Stimmen gegen seine Gegenspielerin Carme Chacon durch. [Der Standard, 04.02.2012]
Dadurch und vor allem auch durch die ungeheure Präsenz B[…]s während der ganzen Aufführung wird die Bedeutung dieser Figur, die bald Gegenspielerin, bald Komplizin Adams ist, erhöht. [Neue Zürcher Zeitung, 12.12.2009]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Gegenspielerin‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gegenspielerin‹.

Zitationshilfe
„Gegenspielerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gegenspielerin>, abgerufen am 22.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gegenspieler
Gegenspiel
Gegenspannung
gegensinnig
Gegensinn
Gegenspionage
Gegensprechanlage
Gegensprechverkehr
Gegenstand
gegenständig