Gegenstandsbereich, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gegenstandsbereich(e)s · Nominativ Plural: Gegenstandsbereiche
Worttrennung Ge-gen-stands-be-reich
Wortzerlegung GegenstandBereich

Typische Verbindungen zu ›Gegenstandsbereich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gegenstandsbereich‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gegenstandsbereich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber außerhalb ihres Gegenstandsbereiches kann keine Wissenschaft ethische Orientierung geben.
Die Zeit, 09.06.2005, Nr. 24
Aber in den Gegenstandsbereichen der Wissenschaft hat er sich in den letzten zwei Jahrhunderten vollkommen klar herausgebildet.
Hartmann, Nicolai: Der Aufbau der realen Welt, Berlin: de Gruyter 1940, S. 182
Wichtig ist also, was die Anwendung leisten soll und wie der Gegenstandsbereich aufgebaut ist.
C't, 1996, Nr. 4
Das alles betrachtet die Soziologie der Moral als Expertenbemühungen in ihrem Gegenstandsbereich.
Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 313
Es handelt sich nicht um eine starre Grenze: die Anzahl der Gegenstandsbereiche, die mit Hilfe von mathematischen Methoden erforscht werden, nimmt ständig zu.
Süßmann, G.: Naturwissenschaft. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 13199
Zitationshilfe
„Gegenstandsbereich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gegenstandsbereich>, abgerufen am 02.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gegenstandpunkt
Gegenständlichkeit
gegenständlich
gegenständig
Gegenstand
Gegenstandsbestimmung
Gegenstandsbewusstsein
Gegenstandsbezug
Gegenstandskonstitution
gegenstandslos