Gegenstandsbestimmung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gegenstandsbestimmung · Nominativ Plural: Gegenstandsbestimmungen
WorttrennungGe-gen-stands-be-stim-mung
WortzerlegungGegenstandBestimmung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch neuere repräsentative Gegenstandsbestimmungen der Allgemeinen Psychologie weichen nicht sonderlich davon ab.
Schönpflug, Wolfgang: Allgemeine Psychologie. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 73
Weil man an die Stelle von M. »Nachahmung« setzt, vollzieht sich gleichzeitig eine qualitative Verschiebung in der Gegenstandsbestimmung der Kunst.
o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 11452
Zitationshilfe
„Gegenstandsbestimmung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gegenstandsbestimmung>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gegenstandsbereich
Gegenstandpunkt
Gegenständlichkeit
gegenständlich
gegenständig
Gegenstandsbewußtsein
Gegenstandsbezug
Gegenstandskonstitution
gegenstandslos
Gegenstandslosigkeit