Gegenverkehr, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGe-gen-ver-kehr (computergeneriert)
Wortzerlegunggegen-Verkehr
eWDG, 1967

Bedeutung

entgegenkommender Verkehr, Verkehr in entgegengesetzter Richtung
Beispiele:
es herrschte auf der Straße starker Gegenverkehr
den Gegenverkehr beachten
beim Überholen erst den Gegenverkehr abwarten!
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausweichstellen Blendung Einbahnstraße Fahrbahn Fahrspur Kurve Landstraße Pkw Röhre Tunnel Tunnelröhre ausweichen beachtet geblendet geraten geriet kollidieren krachte missachtet rammte raste reger rutschte schleuderte vorbeifahren zusammengeriet Überholen Überholmanöver überholt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gegenverkehr‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim Überholvorgang scherte er wegen des Gegenverkehrs abrupt vor dem überholten Auto ein.
Der Tagesspiegel, 19.08.2003
Es könnte seine gesammelten Daten auch mit dem Gegenverkehr austauschen, sodass der dann entsprechend reagieren kann.
C't, 2001, Nr. 19
Das Bike schwenkt nach links, doch schon rollt der Gegenverkehr heran.
Die Zeit, 14.11.1997, Nr. 47
Nach vorne gilt es auf weite Sicht den Gegenverkehr zu beachten.
o. A.: Verkehrskunde für die Führerscheinklassen 1-3-4, Remagen: Verkehrs-Verl. 1965, S. 57
Auf dem Weg zwischen Körper und Geist herrschte also reger Gegenverkehr.
Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 72
Zitationshilfe
„Gegenverkehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gegenverkehr>, abgerufen am 23.01.2018.

Weitere Informationen …