Gehader

WorttrennungGe-ha-der
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

gehoben, abwertend dauerndes Hadern

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unentwegt wird die Zukunft der Bahn im politischen Gehader unterschiedlicher gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Interessen verschlissen.
Die Welt, 31.10.2000
Zitationshilfe
„Gehader“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gehader>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gehackte
gehabt
gehaben
Gehabe
Gegurre
Gehalt
gehalten
Gehaltenheit
gehaltlich
gehaltlos