Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gehaltsaufbesserung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ge-halts-auf-bes-se-rung
Wortzerlegung Gehalt2 Aufbesserung
eWDG

Bedeutung

Synonym zu Gehaltserhöhung
Beispiel:
mit einer Gehaltsaufbesserung der Angestellten ist in nächster Zeit zu rechnen

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
(das) Lohn-Plus · Anhebung der Bezüge · Aufbesserung · Gehaltsaufbesserung · Gehaltserhöhung · Gehaltsplus · Gehaltssteigerung · Lohnerhöhung · Lohnsteigerung  ●  Schluck aus der Pulle  ugs., Jargon, fig.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Gehaltsaufbesserung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann endlich erhält er die lange versprochene Gehaltsaufbesserung und ein großes Haus mit Garten. [Süddeutsche Zeitung, 17.12.2002]
Warum allerdings neben den Gehaltsaufbesserungen beispielsweise noch eine Zulage für die Arbeit am Computer fällig wird, darüber darf gerätselt werden. [Die Zeit, 09.03.2000, Nr. 11]
Der Stammspieler erwartet für eine Verlängerung seines Kontraktes eine Gehaltsaufbesserung, die dem Vernehmen nach bei 200.000 bis 300.000 Euro jährlich liegen soll. [Die Zeit, 16.08.2013 (online)]
Andere können von Billigjobs nicht leben – die Gemeinschaft schuldet ihnen eine Gehaltsaufbesserung. [Die Zeit, 11.06.2001, Nr. 24]
Nicht alle sind aber bereit, der Ingenieurin dann, wenn sie bleibt, eine entsprechende Gehaltsaufbesserung zu gewähren. [Die Zeit, 09.12.1960, Nr. 50]
Zitationshilfe
„Gehaltsaufbesserung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gehaltsaufbesserung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gehaltsanweisung
Gehaltsanspruch
Gehaltsangabe
Gehaltsabzug
Gehaltsabteilung
Gehaltsbescheinigung
Gehaltsbogen
Gehaltsempfänger
Gehaltserhöhung
Gehaltsforderung