Gehaltsfrage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungGe-halts-fra-ge (computergeneriert)
WortzerlegungGehalt2Frage

Typische Verbindungen
computergeneriert

regeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gehaltsfrage‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das bedeute jedoch nicht, die Gehaltsfrage gänzlich außer Acht zu lassen.
Die Welt, 08.07.2000
Er hatte dort viele Freiheiten, durfte Spieler verpflichten, Gehaltsfragen klären.
Bild, 17.09.1997
Die Gehaltsfrage sei nach wie vor der zentrale Streitpunkt, hieß es.
Die Zeit, 15.08.2006 (online)
Die MG wiederum gibt sich auch zur Gehaltsfrage ihres einstigen Vorstandsvorsitzenden zugeknöpft.
Süddeutsche Zeitung, 18.01.1994
Während eine günstige Annäherung in der Gehaltsfrage erzielt worden ist, konnte hinsichtlich des Mitbestimmungsrechtes keine Einigung erzielt werden.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 11.04.1919
Zitationshilfe
„Gehaltsfrage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gehaltsfrage>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gehaltsforderung
Gehaltserhöhung
Gehaltsempfänger
Gehaltsbogen
Gehaltsbescheinigung
Gehaltsgruppe
Gehaltsklasse
Gehaltskonto
Gehaltskürzung
Gehaltsliste