Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gehaltsfrage, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gehaltsfrage · Nominativ Plural: Gehaltsfragen
Worttrennung Ge-halts-fra-ge
Wortzerlegung Gehalt2 Frage

Verwendungsbeispiele für ›Gehaltsfrage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das bedeute jedoch nicht, die Gehaltsfrage gänzlich außer Acht zu lassen. [Die Welt, 08.07.2000]
Er hatte dort viele Freiheiten, durfte Spieler verpflichten, Gehaltsfragen klären. [Bild, 17.09.1997]
Ließe sich nicht vielleicht die Gehaltsfrage mit der Frage der Verheiratung auch regeln? [Kölnische Zeitung (Morgenblatt), 08.01.1918]
Dabei waren sich beide Seiten offenbar vor allem in der Gehaltsfrage näher gekommen. [Die Zeit, 15.08.2006 (online)]
Die Gehaltsfrage sei nach wie vor der zentrale Streitpunkt, hieß es. [Die Zeit, 15.08.2006 (online)]
Zitationshilfe
„Gehaltsfrage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gehaltsfrage>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gehaltsforderung
Gehaltserhöhung
Gehaltsempfänger
Gehaltsbogen
Gehaltsbescheinigung
Gehaltsgruppe
Gehaltsklasse
Gehaltskonto
Gehaltskürzung
Gehaltsliste