Gehaltsklasse, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gehaltsklasse · Nominativ Plural: Gehaltsklassen
Worttrennung Ge-halts-klas-se
Wortzerlegung Gehalt1Klasse
Wahrig und DWDS

Bedeutung

Güteklasse für den Gehalt¹ von etw. (besonders von Nährstoffen im Boden)
Beispiele:
Dabei werden den fünf Gehaltsklassen A, B, C, D und E fünf Farben zugeordnet (rot, gelb, grün, hellblau und dunkelblau) und die beprobten Flächen mit Hilfe eines Geografischen Informationssystems (GIS) am Computer entsprechend eingefärbt. [Landwirtschaftliches Bodenlabor Dr. Eugen Lehle, 2012, aufgerufen am 14.02.2017]
Ackerbau Ziel ist es, die Böden in der Gehaltsklasse C zu positionieren. [agrarflaechendesigner.wordpress.com, 25.02.2011]
WissenschaftstheorieDie Gehaltsklassen gewisser Theorien sind unvergleichbar in dem Sinne, daß keine der üblichen logischen Beziehungen (Einschließung, Ausschließung, Überschneidung) zwischen ihnen gilt. [Feyerabend, Paul: Wider den Methodenzwang, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1976, S. 301]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Gehaltsklasse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gehaltsklasse‹.

Zitationshilfe
„Gehaltsklasse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gehaltsklasse#1>, abgerufen am 17.06.2021.

Weitere Informationen …

Gehaltsklasse, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gehaltsklasse · Nominativ Plural: Gehaltsklassen
Worttrennung Ge-halts-klas-se
Wortzerlegung Gehalt2Klasse
Wahrig und DWDS

Bedeutung

Synonym zu Gehaltsstufe
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die unteren, oberen Gehaltsklassen
in Präpositionalgruppe/-objekt: in eine bestimmte Gehaltsklasse aufsteigen, eingruppiert werden
Beispiele:
56 Prozent aller Führungskräfte liegen in den Gehaltsklassen 50000 Euro bis 100000 Euro im Jahr, 33 Prozent verdienen zwischen 100000 und 150000 Euro, 11 Prozent liegen darüber. [Süddeutsche Zeitung, 05.10.2004]
Ein katholischer Priester verdient ähnlich wie ein Beamter der Gehaltsklassen A 12 bis A 14. [Die Zeit, 06.03.2011 (online)]
Es [das Gesetz] schließt Gehaltserhöhungen ab Gehaltsklasse B11 aus – gilt also auch für Regierende Bürgermeister. [Der Tagesspiegel, 11.09.2003]
Ausgangspunkt der Berechnung ist eine ins Gesetz eingebaute, nach Gehaltsklassen gegliederte Tabelle von Berechnungsziffern, die in Prozenten ausdrücken, in welchem Verhältnis das Gehalt des Versicherungspflichtigen zum allgemeinen Durchschnittseinkommen steht. [Der Spiegel, 27.01.1957, Nr. 5]
[…] Das Aufrücken der Hauptleute oder Rittmeister in eine höhere Gehaltsklasse geschieht bei eintretender Vakanz ohne Weiteres. [Laband, Paul: Das Staatsrecht des Deutschen Reiches. Bd. 3, Abt. 1. Tübingen, 1880.]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Gehaltsklasse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gehaltsklasse‹.

Zitationshilfe
„Gehaltsklasse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gehaltsklasse#2>, abgerufen am 17.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gehaltsgruppe
Gehaltsfrage
Gehaltsforderung
Gehaltserhöhung
Gehaltsempfänger
Gehaltskonto
Gehaltskürzung
Gehaltsliste
Gehaltsnachzahlung
Gehaltspfändung