Gehaltssumme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gehaltssumme · Nominativ Plural: Gehaltssummen
WorttrennungGe-halts-sum-me (computergeneriert)
WortzerlegungGehalt2Summe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitnehmer Steigerungsrate einzahlen unterstellen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gehaltssumme‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Langsam wird der Streik jedenfalls teurer als die Gehaltssumme, um die es allenfalls gehen kann.
Die Zeit, 22.03.2006, Nr. 12
Ziel ist, acht Prozent der Gehaltssumme nach Leistung zu bezahlen.
Die Welt, 14.09.2005
Die erforderlichen Subventionen würden jedoch die gesamte Gehaltssumme für diese neuen Jobs übersteigen.
Süddeutsche Zeitung, 17.04.2003
Die Gehaltssumme war Pischetsrieder im vergangenen Jahr vom "Manager Magazin" unwidersprochen zugeschrieben worden.
Der Tagesspiegel, 09.02.1999
Größter Posten in der Gehaltssumme der Dresdner-Bank-Manager sind allerdings Abfindungen und Pensionsansprüche der Vorstandsmannschaft, von der niemand bei der Commerzbank weiterbeschäftigt wird.
Die Zeit, 06.08.2009, Nr. 14
Zitationshilfe
„Gehaltssumme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gehaltssumme>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gehaltsstufe
Gehaltsstreifen
Gehaltsstelle
Gehaltssteigerung
Gehaltspfändung
Gehaltstarif
Gehaltstarifvertrag
Gehaltsverzicht
Gehaltsvorrückung
Gehaltsvorschuss