Gehaltsverzicht, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gehaltsverzicht(e)s · Nominativ Plural: Gehaltsverzichte
WorttrennungGe-halts-ver-zicht
WortzerlegungGehalt2Verzicht

Typische Verbindungen
computergeneriert

20-prozentig Abbau Arbeitszeit Arbeitszeitverkürzung Belegschaft Beschäftigte Freizeitausgleich Fußballprofi Führungskraft Kurzarbeit Management Mehrarbeit Mitarbeiter Profi Spieler abwenden angeboten bewegen einigen einsparen freiwillig gefordert leisten retten teilweise vereinbaren verhandeln zehnprozentig zustimmen üben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gehaltsverzicht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In anderen Ländern ist ein Gehaltsverzicht in schwierigen Situationen nicht so ungewöhnlich.
Die Welt, 20.07.2004
Vielleicht komme ich nicht mehr zum Einsatz, weil ich nicht bereit war, beim Gehaltsverzicht mitzumachen ", vermutet Rink.
Bild, 26.03.2003
Der Spieler war nicht bereit, sich auf den geforderten Gehaltsverzicht einzulassen.
Süddeutsche Zeitung, 31.08.2002
Vordergründig mag es dem Finanzminister willkommen sein, aus den Einsparungen eines Gehaltsverzichts neue Stellen zu schaffen.
konkret, 1988
Dem Gehaltsverzicht müssten allerdings noch die Arbeitnehmervertreter des Unternehmens zustimmen.
Die Zeit, 19.01.2013 (online)
Zitationshilfe
„Gehaltsverzicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gehaltsverzicht>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gehaltstarifvertrag
Gehaltstarif
Gehaltssumme
Gehaltsstufe
Gehaltsstreifen
Gehaltsvorrückung
Gehaltsvorschuss
Gehaltsvorstellung
Gehaltswunsch
Gehaltszahlung