Geheimdiplomatie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGe-heim-di-plo-ma-tie · Ge-heim-dip-lo-ma-tie
WortzerlegunggeheimDiplomatie
eWDG, 1967

Bedeutung

Diplomatie mit dem Mittel geheimer Verhandlungen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschaffung Methode Stil betreiben deutsch-deutsch intensiv klassisch unprotestantisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geheimdiplomatie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das war keine Geheimdiplomatie, die man erst 2004 entdeckt hat.
Der Tagesspiegel, 26.04.2004
Und diese bemühen sich nach Kräften, »die Geheimdiplomatie gegen das eigene Volk« zu tarnen.
konkret, 1983
Sie bediente sich dabei der in solchen Fällen üblichen Geheimdiplomatie.
Die Zeit, 28.01.1963, Nr. 04
Wie in der Geheimdiplomatie und der Spionage wird auch in der Medizin viel »sondiert«, abgehorcht und beobachtet.
Sloterdijk, Peter: Kritik der zynischen Vernunft Bd. 2, Frankfurt: Suhrkamp 1983, S. 1000
Der Methode der Geheimdiplomatie und der vorgefassten Entscheidungen stellen wir gegenüber die Politik der offenen Sprache und der Verhandlungsparität souveräner Staaten.
o. A.: Empfang der Presse im Festsaal des Kulturvereinshauses, 10.09.1935
Zitationshilfe
„Geheimdiplomatie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geheimdiplomatie>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geheimdienstskandal
Geheimdienstoffizier
geheimdienstlich
Geheimdienstler
Geheimdienstkoordinator
Geheimdokument
Geheime
Geheimfach
Geheimfavorit
Geheimfonds