Geheimclub, der

Alternative SchreibungGeheimklub
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungGe-heim-club ● Ge-heim-klub (computergeneriert)
WortzerlegunggeheimClub
Rechtschreibregeln§ 32 (2)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Euro-Gruppe der zwölf Mitglieder der Währungsunion ähnelt einem Geheimclub.
Süddeutsche Zeitung, 05.04.2002
Der Geheimclub "Wonderland" von pädophilen Verbrechern hatte eigene Gesetze, Satzungen und ein nahezu unüberwindliches Sicherheitsnetz.
Die Welt, 05.05.2001
Greenspan selbst hat sich um eine größere Transparenz bemüht, wollte den Offenmarktausschuss der Fed vom Odium eines Geheimclubs befreien.
Süddeutsche Zeitung, 14.01.2000
Für die Polizei und Aufsicht auf Verbrecher und Geheimklubs haftete offiziell der po chia.
Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.), Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. I, Tübingen: Mohr 1920 [1916-1919], S. 374
Was der Pariser Geheimclub „Cocom“ in den letzten Wochen und Monaten wirklich beschlossen hat, wissen bislang nur wenige Eingeweihte.
Die Zeit, 14.09.1984, Nr. 38
Zitationshilfe
„Geheimclub“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geheimclub>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geheimkamera
Geheiminstruktion
Geheimhaltungspflicht
Geheimhaltung
geheimhalten
Geheimkode
Geheimkonferenz
Geheimkontakt
Geheimkonto
Geheimkorrespondenz