Geheimkult

WorttrennungGe-heim-kult
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

im Geheimen betriebener Kult

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie bei Burns sind die Zeichen eines kubanischen Geheimkults in die tödlichen Kugeln geritzt.
Die Zeit, 18.02.2013, Nr. 07
Der Geheimkult um die bekannte Denkschrift schuf von vornherein eine Front von Gegnern.
Die Zeit, 28.01.1957, Nr. 04
Zahlreiche andere Religionen kennen »Erlösung« nur als eine in engen Konventikeln gepflegte Sonderangelegenheit, oft als einen Geheimkult.
Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft. In: Weber, Marianne (Hg.), Grundriß der Sozialökonomik, Tübingen: Mohr 1922 [1909-1914, 1918-1920], S. 292
Mysterien nennt man Geheimkulte, die nur Eingeweihten zugänglich sind und die ein persönliches Verhältnis zur Gottheit vermitteln wollen.
Süddeutsche Zeitung, 23.11.1999
Geheimkulte in Verbindung mit Ideen zur Weltverbesserung und Humanität waren nicht nur in intellektuellen, sondern auch in Vorstadtkreisen beliebte dramatische Sujets.
Cotte, Roger u. Nettl, Paul: Freimaurermusik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 14647
Zitationshilfe
„Geheimkult“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geheimkult>, abgerufen am 10.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geheimkorrespondenz
Geheimkonto
Geheimkontakt
Geheimkonferenz
Geheimkode
Geheimkurier
Geheimlehre
Geheimmaterial
Geheimmittel
Geheimnis