Geheimniskrämer, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGe-heim-nis-krä-mer (computergeneriert)
WortzerlegungGeheimnisKrämer
Wortbildung mit ›Geheimniskrämer‹ als Erstglied: ↗geheimniskrämerisch
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend
Synonym zu Geheimnistuer
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

geheim · Geheimnis · Geheimniskrämer · geheimnisvoll · insgeheim
geheim Adj. ‘verborgen, streng vertraulich, nicht für Außenstehende bestimmt’, seit dem 15. Jh. als präfigierte Adjektivbildung zu ↗Heim (s. d.) belegt, seiner Herkunft entsprechend zuerst ‘zum Haus, zum Heim gehörig, vertraut’ (vgl. Geheimer Rat, Geheimrat ‘vertrauter Rat’), dann auch (16. Jh.) ‘traulich’ und ‘zahm’ (von Haustieren). Die heutige Bedeutung entwickelt sich erst im 17. Jh. aus ‘vertraut’ im Gegensatz zu öffentlich. Vgl. Geheimbund (Anfang 19. Jh.), Geheimdienst ‘politische Polizei’ (19. Jh.), Geheimlehre (Anfang 19. Jh.), zuerst für die jüdisch-mystische Kabbala. Geheimnis n. ‘nur für einen kleinen Personenkreis bestimmtes Wissen, Unerklärbares, Undeutbares’ (16. Jh.), als Ableitung zum Adjektiv zuerst wohl für ein religiöses Mysterium gebraucht (Luther), älter dafür Heimlichkeit; öffentliches Geheimnis ‘ein Geheimnis, das allen bekannt geworden ist’ (18. Jh.), wohl Übersetzung von Calderons Lustspieltitel El secreto a voces. Geheimniskrämer m. ‘wer sich mit angeblichen Geheimnissen wichtig macht’ (18. Jh.). geheimnisvoll Adj. ‘unerklärbar, rätselhaft, einem größeren Personenkreis unbekannt’ (18. Jh.). insgeheim Adv. ‘heimlich’ (17. Jh.), zum substantivierten Adjektiv, vgl. im Geheimen.
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

professionellen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geheimniskrämer‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mittlerweile umfasst das Angebot für automobile Geheimniskrämer selbst Lösungen für kleinste Details.
Die Zeit, 04.03.2013, Nr. 09
Nun mag es regierungsamtliche Geheimniskrämer ärgern, wenn es ganz oben im eigenen Apparat leckt, beim Kanzler selbst, noch dazu im Beisein der Presse.
Die Welt, 23.03.2004
Aber die Taktik kennt bis kurz vor Anpfiff nur der große Geheimniskrämer.
Bild, 13.11.2001
Wie kam es zu dem Gesinnungswandel der bisherigen professionellen Geheimniskrämer?
konkret, 1982
Geheimniskrämer hätten nur milde Strafen zu fürchten, meint die Verbraucher-Zentrale.
Süddeutsche Zeitung, 30.11.1996
Zitationshilfe
„Geheimniskrämer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geheimniskrämer>, abgerufen am 22.09.2017.

Weitere Informationen …