Geheimnisverrat, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGe-heim-nis-ver-rat (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

Verrat von Amtsgeheimnissen
Beispiel:
wegen seines Artikels wurde der Journalist des Geheimnisverrates angeklagt

Thesaurus

Synonymgruppe
Durchstecherei · Weitergabe dienstlicher Informationen
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anfangsverdacht Anklage Anstiftung Beihilfe Bestechlichkeit Bestechung Betrug Computerbetrugs Diebstahls Ermittlungen Ermittlungsverfahren Kursmanipulation Nachrichtenübermittlung Spionage Strafantrag Strafanzeige Strafvereitelung Tatbestand US-Geschichte US-Justiz Unterschlagung Verdachts Verleumdung Vorwurf ahnden angeblichen angeklagt begangen einleitete ermittelt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geheimnisverrat‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Reiz des Geheimnisverrats hat sich aber verflüchtigt, zumal mehrere Medien bereits das gesamte Material gesichtet haben.
Die Zeit, 20.01.2011 (online)
Falls er Bohr informieren wollte, war das dann nicht ein Geheimnisverrat?
Süddeutsche Zeitung, 07.02.2002
Wegen Geheimnisverrats habe die SPD bereits eine Anzeige gegen Unbekannt erstattet.
Die Welt, 05.06.2003
Wenn ich mich recht entsinne, gab es in der Zeit, in der wir in der Militärzensur tätig waren, keinen einzigen Fall von ernstzunehmendem Geheimnisverrat.
Reich-Ranicki, Marcel: Mein Leben, Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt 1999, S. 301
Es ginge allenfalls, so heißt es in den Meldungen, um einen minderschweren Fall von "Geheimnisverrat".
o. A. [pra]: Geheimnisverrat. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1990]
Zitationshilfe
„Geheimnisverrat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geheimnisverrat>, abgerufen am 20.09.2017.

Weitere Informationen …