Geheimpolizist, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGe-heim-po-li-zist
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich Angehöriger der Geheimpolizei

Typische Verbindungen zu ›Geheimpolizist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Polizist Zivil bewachen chinesisch erschießen sowjetisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geheimpolizist‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geheimpolizist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor dem nachspürenden Geheimpolizisten verstecken sie ihn gerade noch rechtzeitig.
Fath, Rolf: Werke - C. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 600
Ein Wagen führte die vor dem Haus postierten Geheimpolizisten in die Irre.
Süddeutsche Zeitung, 27.06.1996
Kurz vor dem Ziel fällt er zwei Geheimpolizisten ins Auge.
Die Zeit, 13.03.1992, Nr. 12
Jetzt traten diese Geheimpolizisten mit ihren unheimlichen Methoden auf den Plan.
o. A.: Zweihundertvierzehnter Tag. Donnerstag, 29. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 32145
Der Geheimpolizist, der sie angebracht hatte, begleitete sie zurück an den Dampfer.
Grimm, Hans: Volk ohne Raum, München: Langen 1932 [1926], S. 6352
Zitationshilfe
„Geheimpolizist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geheimpolizist>, abgerufen am 18.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geheimpolizei
Geheimpolitik
Geheimorganisation
Geheimorder
Geheimnummer
Geheimrat
Geheimratsecke
Geheimratskäse
Geheimratstitel
Geheimratswinkel