Geheimsender, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGe-heim-sen-der
WortzerlegunggeheimSender
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
einen Geheimsender aufbauen
der Standort des Geheimsenders konnte vom Abwehrdienst noch nicht geortet werden

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn er nicht telephonieren darf, baut er eben einen Geheimsender.
Die Zeit, 15.10.1982, Nr. 42
Der päpstliche "Geheimsender" braucht diese kollegiale Unterstützung und dankt daher verbindlich.
Der Spiegel, 05.10.1987
Es wurden eine Reihe Geheimsender und andere wichtige Materialien sichergestellt.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]
In Chile gibt es heute 300 oppositionelle Schriften, manchmal nur Flugblätter, es gibt Geheimsender und Protesttheater.
Der Spiegel, 03.11.1986
Später waren im Nazi-Deutschland mehr als ein halbes Dutzend Geheimsender der Alliierten zu empfangen.
Süddeutsche Zeitung, 22.09.2004
Zitationshilfe
„Geheimsender“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geheimsender>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geheimschrift
Geheimschreiben
Geheimschlüssel
Geheimsache
Geheimritus
Geheimsitzung
Geheimsprache
Geheimtext
Geheimtinte
Geheimtip