Geheimwissenschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGe-heim-wis-sen-schaft
WortzerlegunggeheimWissenschaft
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
die Medizin ist heute keine Geheimwissenschaft mehr
umgangssprachlich mach' daraus bloß keine Geheimwissenschaft!

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber wollen Sie aus der Medizin wieder eine Geheimwissenschaft machen?
Die Zeit, 19.11.2007, Nr. 47
Aber für die meisten sind sie auch eine Art Geheimwissenschaft.
C't, 1998, Nr. 3
Es ist daher nützlich, sich mit der scheinbaren Geheimwissenschaft jener vielbestaunten »Magier der Drinks« vertraut zu machen.
Schwarz, Peter-Paul (Hg.), Gepflegte Gastlichkeit, Wiesbaden: Falken-Verl. Sicker 1967, S. 155
Aber die Chaldäer hatten auch solche Nasen und waren doch höllisch auf dem Posten, nicht bloß in den Geheimwissenschaften.
Mann, Thomas: Der Zauberberg, Gütersloh: Bertelsmann 1998 [1924], S. 609
Der Verdacht, daß sie von der Bürokratie erfunden sei, um aus dem Haushaltsplan eine Geheimwissenschaft zu machen, liegt nahe.
Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 945
Zitationshilfe
„Geheimwissenschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geheimwissenschaft>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geheimwaffe
Geheimvertrag
Geheimversteck
Geheimversammlung
Geheimverhandlung
Geheimzahl
Geheimzirkel
Geheiß
gehemmt
Gehemmtheit