Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Geheimwissenschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Geheimwissenschaft · Nominativ Plural: Geheimwissenschaften
Aussprache  [gəˈhaɪ̯mvɪsn̩ʃaft]
Worttrennung Ge-heim-wis-sen-schaft
Wortzerlegung geheim Wissenschaft
eWDG und ZDL

Bedeutungen

1.
veraltet, sonst abwertend Wissenschaft, deren Methoden, Gebräuche oder Forschungsfelder nur wenigen Eingeweihten bekannt gemacht werden
Beispiele:
die Medizin ist heute keine Geheimwissenschaft mehrWDG
Nach seiner Promotion lehrte er [Anton Wilhelm Amo] in Halle und später in Jena Philosophie, aber auch Astrologie und Geheimwissenschaften. [Basler Zeitung, 25.06.2022]
Technologie dürfe kein Selbstzweck, keine Geheimwissenschaft sein[…], weshalb sich die Stadt Wien dem schönen Slogan vom digitalen Humanismus verschrieben habe. [Süddeutsche Zeitung, 20.10.2021]
Professor Peter Zoller vom Institut für Quantenoptik und Quanteninformation der Universität Innsbruck befürchtet […], dass ein Teil der Quantenforschung »hinter einem Zaun« verschwinden und zur Geheimwissenschaft werden könnte. [Die Welt, 17.04.2021]
Natürlich sei eine solche Übersicht ein zweischneidiges Schwert, sagt Markus W[…]. Denn sie könnte ja auch Anreiz zur ortsgenauen Schatzsuche sein. Doch das Denkmalamt habe erstens einen Informationsauftrag, zweitens biete der Atlas wichtige Hinweise für Bauprojekte, und drittens: »Die Archäologie soll ja keine Geheimwissenschaft sein«, betont W[…]. [Münchner Merkur, 10.04.2021]
Kryptografie galt im Kalten Krieg als Geheimwissenschaft, über die man nicht öffentlich reden sollte. [Neue Zürcher Zeitung, 15.02.2020]
Ein Gebiet, das bisher im wesentlichen eine Art Geheimwissenschaft weniger Eingeweihter und Kampfplatz wesentlich der Finanzminister im Reich und den Ländern sowie der Gemeindekämmerer war [der Länderfinanzausgleich][,] nimmt angesichts der gegenwärtigen Steuerreform für den einzelnen Steuerpflichtigen eine existenzwichtige Gestalt an. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 06.03.1925]
2.
übertragen Beschäftigung, Sache, die für die meisten Menschen (mangels Kenntnissen oder Interesse) unverständlich oder unzugänglich ist
Beispiele:
umgangssprachlichmach’ daraus bloß keine Geheimwissenschaft!WDG
Dub, das ist die Geheimwissenschaft der Sound‑ und Beat‑Mischungen, die eine maximale Wirkung auf den Tanzflächen erzielen sollen. [Neue Zürcher Zeitung, 21.05.2022]
Was Notenbanker den ganzen Tag so treiben, dürfte für die Mehrheit der Bevölkerung den Status einer Geheimwissenschaft haben. [Kieler Nachrichten, 09.07.2021]
Waldmann hielt ihren Ausschusskollegen entgegen, die Internet‑Seite des Bundesrates zu lesen[…] sei keine Geheimwissenschaft. [Münchner Merkur, 21.10.2020]
Einkommen sind keine Geheimwissenschaft mehr, anders als früher können Absolventen auf Vergleichslisten zurückgreifen, die ihnen sagen, ob die angebotene Lohnhöhe fair ist oder eben nicht. [Die Welt, 19.11.2019]
Er gibt mir eine Nachhilfestunde in »SEO« (= Suchmaschinenoptimierung), jener Geheimwissenschaft, die meinen Beruf als Journalist in den letzten Jahren dramatisch verändert hat. [Hamburger Abendblatt, 13.03.2019]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Zitationshilfe
„Geheimwissenschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geheimwissenschaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geheimweg
Geheimwaffe
Geheimvertrag
Geheimversteck
Geheimversammlung
Geheimzahl
Geheimzeichen
Geheimzirkel
Geheiß
Gehemmtheit