Geheul, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Geheul(e)s · wird nur im Singular verwendet
Nebenform Geheule · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Geheules · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungGe-heul · Ge-heu-le
Grundformheulen
eWDG, 1967

Bedeutung

das (fortwährende) Heulen
Beispiele:
ein durchdringendes, schreckliches Geheul erschallte, ertönte
das Geheul der Wölfe, Hunde
das Geheul des Sturmes, der Alarmsirenen übertönte alles
jetzt sprang ihm Ludolf, der seinen Bruder rächen wollte, mit gurgelndem Geheul an den Hals [Hausm.Überfall325]
umgangssprachlich, abwertend fortwährendes Weinen
Beispiele:
hör endlich auf mit deinem Geheul!
ihr ewiges Geheul geht mir auf die Nerven

Thesaurus

Synonymgruppe
Geheul · Geheule · Jammern · weinerliches Gebaren  ●  ↗Geflenne  ugs. · ↗Gejammer  ugs. · Gejammere  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
Geheul · ↗Gejammer · ↗Gezeter · Herumgejammer · ↗Jammer · Jammerei · ↗Klage · ↗Lamento · ↗Wehgeschrei · ↗Wehklagen · klagende Laute
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gesang Geschrei Hund Sirene Wolf anstimmen ausbrechen begleiten dringen einstimmen ertönen klingen laut markerschütternd mischen nächtlich ohrenbetäubend wild wütend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geheul‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir trotten Richtung Lodge, und die Hunde beginnen ein wölfisches Geheul.
Die Zeit, 31.03.2003, Nr. 13
So hielten sie Verbindung, dachte er, durch dieses sprachlose dämonische Geheul.
Die Welt, 12.02.2000
Von dem angeblichen Geheul haben Sie bisher nie etwas gesagt.
Friedländer, Hugo: Die Ermordung des Gymnasiasten Ernst Winter in Konitz. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 6143
Lisa klammerte sich mit gespieltem Geheul an ihn und hielt ihn fest.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 317
Der Obsthändler fühlte sich offenbar herausgefordert und antwortete mit einem sirenenartigen Geheul.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 87
Zitationshilfe
„Geheul“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geheul>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
geheuer
Gehetztsein
Gehetze
Geher
gehenlassen
Geheule
gehfähig
Gehfähigkeit
Gehfalte
Gehfehler