Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gehpause, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gehpause · Nominativ Plural: Gehpausen
Worttrennung Geh-pau-se
Wortzerlegung gehen Pause1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Leichtathletik Pause beim Lauftraining, in der gegangen wird

Typische Verbindungen zu ›Gehpause‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gehpause‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gehpause‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Anfänger laufen höchstens 15 Minuten, teilweise mit Gehpausen und ausgiebigem Stretching. [Der Tagesspiegel, 28.02.2002]
Die ersten Läufer setzen aus, unterbrechen ihren Lauffluß zugunsten kraftsparender Gehpausen. [Süddeutsche Zeitung, 15.11.1997]
Doch Krämpfe stoppten den Spanier und zwangen ihn sogar zu Gehpausen. [Der Tagesspiegel, 31.03.2001]
Zitationshilfe
„Gehpause“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gehpause>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gehorsamsverweigerung
Gehorsamspflicht
Gehorsamkeit
Gehorsam
Gehopse
Gehpelz
Gehre
Gehren
Gehrock
Gehrung