Gehsteig, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGeh-steig (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

für Fußgänger bestimmter, meist erhöhter Teil der Straße, Bürgersteig
Beispiele:
den Gehsteig von Eis und Schnee befreien
die Kinder spielten auf dem Gehsteig
Daß drei von ihnen den ganzen Gehsteig beanspruchen [BrechtGedichte134]

Thesaurus

Synonymgruppe
Bürgersteig · ↗Fußweg · Gehsteig · ↗Gehweg  ●  ↗Trottoir  franz. · ↗Gehbahn  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Breite Fahrbahn Fußgänger Grünfläche Parken Radweg abgesenkt absenken abstellen aufgerissen ausweichen breit fegen gegenüberliegend hochklappbar hochklappen parken pflastern reinigen rollend schlendern schmal säubern säumen türmen verbreitern zugeparkt zuparken überbreit überdacht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gehsteig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und so stolpert man alle Jahre wieder über die abgetakelten Bäume auf den Gehsteigen.
Der Tagesspiegel, 07.01.2002
Der Gehsteig ist nicht sehr breit und so kann es dort ganz schön eng werden.
Süddeutsche Zeitung, 29.09.1994
Ich war schon mit zwei Rädern auf dem Gehsteig gewesen.
Simmel, Johannes Mario: Der Stoff, aus dem die Träume sind, Güterlsoh: Bertelsmann u. a. [1973] [1971], S. 321
Mißmutig standen sie zwei Stunden auf dem Gehsteig vor dem Eingang.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 369
Mary zog rasch und schräg über den hier boulevard-artig breiten Gehsteig.
Doderer, Heimito von: Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre, Gütersloh: Bertelsmann 1996 [1951], S. 713
Zitationshilfe
„Gehsteig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gehsteig>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gehrung
Gehrock
Gehren
Gehre
Gehpelz
Gehstock
Gehstörung
Gehstrecke
Gehudel
Gehupe