Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Geierschnabel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Gei-er-schna-bel
Wortzerlegung Geier Schnabel

Verwendungsbeispiele für ›Geierschnabel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und Joschka – ähnelt er nicht mehr und mehr dem Trapper Geierschnabel seligen Angedenkens? [Süddeutsche Zeitung, 10.06.1999]
Herein stürmt ein elegant gestylter Trapper Geierschnabel, Typ Achtzig minus, angetan mit Waschbärmütze und Schlabberdress. [Süddeutsche Zeitung, 02.02.1995]
Zitationshilfe
„Geierschnabel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geierschnabel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geiernase
Geier
Gei
Gehüpfe
Gehüpf
Geifer
Geiferer
Geiferlatz
Geiferling
Geiferlätzchen