Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Geisterseher, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Geistersehers · Nominativ Plural: Geisterseher
Aussprache 
Worttrennung Geis-ter-se-her
Wortzerlegung Geist1 Seher
eWDG

Bedeutung

jmd., der Geister sieht oder beschwört

Thesaurus

Synonymgruppe
Geisterseher · Medium  ●  Spökenkieker  ugs., westfälisch
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Geisterseher‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn man zu früh auf Spiritualitäten zurückgreift, kommt man wieder ins Reich der Geisterseher. [Die Zeit, 11.02.2013, Nr. 06]
Bei den Geistersehern ist die Neuigkeit auf gewaltiges Wohlwollen gestoßen. [Süddeutsche Zeitung, 22.12.2003]
Bemerkenswerterweise schätzen sich 42 Prozent der Geisterseher als politisch liberal ein, 25 Prozent als konservativ, 35 Prozent als überparteilich. [Die Welt, 19.07.2005]
Die Gedanken aus dem philosophischen Gespräch des »Geistersehers« stehen nun aber in schroffem Gegensatz zu der Antrittsvorlesung. [Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 307]
Der Doktor, Lyriker und Geisterseher, ein Leben lang Mittelpunkt des Schwäbischen Dichterkreises, hat noch immer ein offenes Haus. [Die Zeit, 11.07.1980, Nr. 29]
Zitationshilfe
„Geisterseher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geisterseher>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geisterschreiber
Geisterschiff
Geisterscheinung
Geisterschar
Geisterreich
Geisterspiel
Geisterspuk
Geisterstadt
Geisterstimme
Geisterstunde