Geistesheroe, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Geistesheroen · Nominativ Plural: Geistesheroen · wird meist im Plural verwendet
WorttrennungGeis-tes-he-roe (computergeneriert)
WortzerlegungGeist1Heroe
DWDS-Verweisartikel, 2015

Bedeutung

Synonym zu Geistesheros

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wohl keine andere Künstlerin lässt in s in kurzer Zeit so viele Namen von Geistesheroen fallen.
Der Tagesspiegel, 21.02.2004
Dass dieser Umschwung eintreten konnte, ist nicht nur einigen Geistesheroen zu verdanken.
Die Welt, 30.11.2002
Niemals hat die Öffentlichkeit mehr Geistesheroen versammelt gesehen, alle jederzeit bereit, der Jahrhundertreform ihren eloquenten Sachverstand zu leihen.
Die Zeit, 31.01.1972, Nr. 05
Die Entscheidung zugunsten der Stadt Goethes, Schillers, Herders, Wielands und mancher anderer Geistesheroen fiel im Herbst 1993.
Die Zeit, 16.01.1998, Nr. 4
Der Maler Karl Bauer, bekannt durch seine Porträts deutscher Geistesheroen, erhält zum 70. Geburtstag die Goethe-Medaille.
o. A.: 1938. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 2372
Zitationshilfe
„Geistesheroe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geistesheroe>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geisteshaltung
Geistesgut
Geistesgröße
Geistesgestörtheit
Geistesgestörte
Geistesheros
Geisteskraft
geisteskrank
Geisteskranke
Geisteskrankheit