Geistesschaffende, die oder der

GrammatikSubstantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Geistesschaffenden · Nominativ Plural: Geistesschaffende(n)
Mit Pluralendung -n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Geistesschaffenden, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Geistesschaffende.
WorttrennungGeis-tes-schaf-fen-de
WortzerlegungGeist1-schaffende
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltend
Synonym zu Geistesarbeiter
Beispiel:
die Aufgaben der Geistesschaffenden

Typische Verbindungen zu ›Geistesschaffende‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Arbeiter Bauer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geistesschaffende‹.

Zitationshilfe
„Geistesschaffende“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geistesschaffende>, abgerufen am 24.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geistesschaffen
Geistesriese
Geistesrichtung
Geistesprodukt
Geistesnahrung
Geistesschärfe
geistesschwach
Geistesschwäche
Geistesstärke
Geistesstörung