Geisteswelt, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGeis-tes-welt (computergeneriert)
WortzerlegungGeist1Welt
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Welt des Geistes
Beispiel:
Indem wir nun […] das Bestehen eines festen kausalen Zusammenhangs bei allen Vorgängen in der Natur und in der Geisteswelt zur Voraussetzung unserer Betrachtung machen [PlanckWillensfreiheit6]
2.
Gesamtheit geistig schaffender oder interessierter Menschen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Natur antik chinesisch islamisch jüdisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geisteswelt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Theorie kommt, wie so vieles Mysteriöse, aus den Tiefen der schottischen Geisteswelt.
Süddeutsche Zeitung, 12.08.2003
Es transportiert die Geisteswelt von Hitlers Männern in den letzten Tagen des Dritten Reiches.
Der Tagesspiegel, 04.12.2002
Zur Atmosphäre der östlichen Geisteswelt gesellt sich die lebendige Tradition des schwäbischen Pietismus.
Müller-Seidel, W.: Hesse. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 10322
Das Erleben durch den ganzen Menschen enthält die Geisteswelt in einer viel wesenhafteren Art als das ideelle Erleben.
Steiner, Rudolf: Mein Lebensgang, Eine nicht vollendete Autobiographie. In: Oliver Simons (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 202
Die Lehre zerfiel später in mehrere Richtungen, reicht mit ihren Wurzeln in das Persien Zarathustras und in die Geisteswelt der altjüdischen Apokryphen zurück.
Rubin, Berthold: Byzanz. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1965], S. 15185
Zitationshilfe
„Geisteswelt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geisteswelt>, abgerufen am 05.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geistesverwandtschaft
Geistesverwandte
geistesverwandt
Geistesverfassung
Geistesträgheit
Geisteswissenschaft
Geisteswissenschaftler
geisteswissenschaftlich
Geisteszerrüttung
Geisteszustand