Gejodel

WorttrennungGe-jo-del
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend (dauerndes) Jodeln

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit einer naturbelassenen Stimme, damit ganze Generationen erfolglos rätseln würden, was unwiderstehlich erotisierend war an diesem unmöglichen Gejodel.
Die Welt, 09.02.2004
Zitationshilfe
„Gejodel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gejodel>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gejaule
Gejaul
Gejauchze
Gejammer
Geiztrieb
Gejohl
Gejohle
Gekakel
Gekalber
Gekälk