Gejohl, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gejohl(e)s · wird nur im Singular verwendet
Nebenform Gejohle · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gejohles · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungGe-johl · Ge-joh-le
Grundformjohlen
Wortbildung mit ›Gejohl‹ als Letztglied: ↗Beifallsgejohl · ↗Beifallsgejohle
eWDG, 1967

Bedeutung

abwertend das (fortwährende) Johlen
Beispiele:
auf der Straße war ein wüstes, entsetzliches Gejohl/Gejohle zu hören
das Gejohl/Gejohle der Menschenmenge
Mehr als hundert Menschen begleiteten den gefesselten Vater ... mit grausamem Gejohle zum Polizeiquartier [WerfelGeschwister409]

Thesaurus

Synonymgruppe
Freudengeheul · ↗Freudengeschrei · Freudenschreie · Gejohle (oft abwertend 'unter dem Gejohle') · Gejubel · Gejuchze · Hochrufe · Hurra-Rufe · ↗Hurrageschrei · Hurrarufe · ↗Jauchzer · ↗Jubel · ↗Jubelgeschrei · Jubelrufe · ↗Juchzer · ↗Triumphgeschrei · Vivat-Rufe · Vivatrufe  ●  Frohlocken  veraltend · Hurra-Geschrei  abwertend
Assoziationen
Synonymgruppe
Brüllerei · ↗Gebrüll · ↗Gegröl · ↗Gegröle · ↗Gelärm · ↗Gelärme · ↗Geschrei · ↗Grölerei · Lärmerei · ↗Schreierei  ●  Gejohl  ugs., abwertend · Gejohle  ugs., abwertend · ↗Krakeel  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anhänger Applaus Beifall Fan Gebrüll Geklatsche Gelächter Gepfeife Geschrei Menge Pfeife Pfiff Publikum Trillerpfeife Zuschauer Zwischenruf allgemein begleiten begrüßen dringen empfangen fröhlich heftig laut quittieren untergehen zustimmend übertönen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gejohl‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Klänge einer frechen Musik drangen aus ihnen hervor und zwischendurch Gesang und wüstes Gejohle und das Jauchzen trunkener Weiber.
Ebner-Eschenbach, Marie von: Agave. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1903], S. 5658
Die nackte Bedienung tanzt mit dem Polizisten unter heftigstem Gejohle.
Süddeutsche Zeitung, 02.10.2000
Im lauten Gejohle und Gebrüll äußert sich die schweigende Mehrheit.
Die Welt, 26.02.2001
Erst einmal waren die Zeiten, in denen aus seinem Zimmer scharfe Schüsse im Wechsel mit albernem Gejohle ertönten, glücklich vorbei.
Venske, Regula: Marthes Vision, Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2006, S. 231
Zitationshilfe
„Gejohl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gejohl>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gejodel
Gejaule
Gejaul
Gejauchze
Gejammer
Gejohle
Gekakel
Gekalber
Gekälk
Gekasper