Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Gelbrübe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gelbrübe · Nominativ Plural: Gelbrüben
Aussprache 
Worttrennung Gelb-rü-be
Wortzerlegung gelb Rübe

Thesaurus

Botanik
Synonymgruppe
Karotte · Mohrrübe · Möhre · Riebli  ●  Gelbe Rübe  süddt. · Gelbrübe  süddt. · Rüebli  schweiz.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Gelbrübe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein gewisses Hungergefühl im Magen wird man trotz Steckrüben und Gelbrüben, die wir uns in den Gärten holen, nicht los. [Brief von Alois Scheuer an Friedchen Scheuer vom 20.08.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0079]
Eines launischen Vormittags steckte Marie Antoinette Karotten in die Perücke, und tags drauf wucherten die Gelbrüben auf den Häuptern der Hofdamen zu Versailles ins Unermessliche. [Süddeutsche Zeitung, 08.12.2004]
Zitationshilfe
„Gelbrübe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gelbr%C3%BCbe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gelbrost
Gelbrandkäfer
Gelbphase
Gelblicht
Gelbkörperhormon
Gelbschnabel
Gelbsperre
Gelbspötter
Gelbstich
Gelbsucht