Geldanleger, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Geldanlegers · Nominativ Plural: Geldanleger
WorttrennungGeld-an-le-ger (computergeneriert)
WortzerlegungGeldAnleger

Typische Verbindungen
computergeneriert

Betrug Sparer Spekulant Vertrauen ausländisch betrogen betrügen geschädigt gutgläubig locken potentiell prellen privat professionell rein

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geldanleger‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

EKC hatte offensiv versucht, kleine Geldanleger für sich zu gewinnen.
Der Tagesspiegel, 07.02.1998
Vor allem Geldanleger, die systematisch überregional nach geeigneten Objekten suchen, kommen dabei auf ihre Kosten.
Süddeutsche Zeitung, 01.10.1997
Den Glauben an einen starken Dollar vermochten sie den Geldanlegern dadurch nicht zu nehmen.
Die Zeit, 29.03.1985, Nr. 14
Stets hatte die charmante Dame mit dem stets freundlichen Lächeln auf Boom gesetzt und Millionen von Geldanlegern für ein Investment gewonnen.
Die Welt, 09.03.2001
Die Geldanleger scheuen das Risiko mit den Kleinen offensichtlich genauso wie die Banker.
Der Spiegel, 23.02.1987
Zitationshilfe
„Geldanleger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geldanleger>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geldanlage
Geldangelegenheit
Geldangebot
Geldadel
Geld
Geldanleihe
Geldanweisung
Geldaristokrat
Geldaristokratie
Geldaufwand