Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Geldaristokratie, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Geld-aris-to-kra-tie
Wortzerlegung Geld Aristokratie

Thesaurus

Geschichte
Synonymgruppe
Geldaristokratie · Herrschaft der Angesehenen · Herrschaft der Besitzenden · Timokratie
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Geldaristokratie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur wer wirklich zur Geldaristokratie gehört und auf sich hält, hat echtes Grün. [Die Zeit, 05.07.1963, Nr. 27]
Der neuen »Geldaristokratie« wollte er mittels Vergesellschaftung zu Leibe rücken. [Die Zeit, 23.01.2012, Nr. 04]
Nicht zuletzt die aufwendigen Wahlkämpfe wären ohne wohlwollende Unterstützung der "Geldaristokratie" nicht mehr zu finanzieren. [Die Welt, 28.02.2004]
Das war kein edles Quartier, in dem sich Adel oder Geldaristokratie ansiedelten. [Süddeutsche Zeitung, 24.01.2003]
Der Plan Herzls stieß jedoch bei der jüdischen Geldaristokratie auf völlige Ablehnung. [Die Zeit, 30.11.1984, Nr. 49]
Zitationshilfe
„Geldaristokratie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geldaristokratie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geldaristokrat
Geldanweisung
Geldanleihe
Geldanleger
Geldanlage
Geldaufwand
Geldausfuhr
Geldausgabe
Geldausgabeautomat
Geldauslagen