Geldbestand

GrammatikSubstantiv
WorttrennungGeld-be-stand (computergeneriert)

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Fonds · Geldbestand · ↗Geldmittel · ↗Geldvorrat · ↗Reserve · Vermögensreserve
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Geldbestand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Grundstock RB rechnerisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geldbestand‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geldbestand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am Tag vor dem Überfall stockte sie sogar die Geldbestände auf.
Bild, 09.02.2004
Da will keiner, zumal die auf gewaltigen Geldbeständen sitzenden Fonds, zu spät kommen.
Der Tagesspiegel, 23.10.2001
Gleichzeitig seien die Geldbestände in diesem und im vergangenen Jahr kräftig gewachsen.
Süddeutsche Zeitung, 10.10.1997
Auf der Bank ist Ihr Geldbestand in Datensätzen dokumentiert, die besonders gesichert werden.
Die Welt, 22.11.1999
Trotz gesunkener Zinsen und gewachsener Geldbestände ist von einem inflationsträchtigen Nachfrageboom nichts, aber auch gar nichts zu spüren.
Die Zeit, 14.08.1987, Nr. 34
Zitationshilfe
„Geldbestand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geldbestand>, abgerufen am 19.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geldbesitz
Geldbeschaffung
Geldbeihilfe
Geldbehältnis
Geldbedarf
Geldbetrag
Geldbeutel
Geldbewilligung
Geldbombe
Geldbörse